Lesung und Versteigerung eines Bildes zugunsten

Projekt-Indienhilfe e.V. am 28. Oktober 2017

Die Autorin Claire Beyer (www.claire-beyer.de) veranstaltete nun schon zum dritten Mal eine Lesung zugunsten unseres Vereins Projekt-Indienhilfe e.V.. Vor etwa 50 gespannt lauschenden Zuhörern las sie die Kurzgeschichte "Buchhändler Rogalsky" aus "Meine wunderbare Buchhandlung", erschienen bei Diogenes (Neuauflage im Januar 2018). Im Anschluss wurde das Bild "Frauen mit komischen Blumen XII" der Künstlerin Marlis Albrecht (www.marlisalbrecht.de) ebenfalls zugunsten der Projekte in Kolkata versteigert. Herr Architekt Gerhard Schmid stellte in seiner Laudatio  zunächst den Werdegang der Künstlerin dar,  im Anschluß leitete er als  Auktionator die Versteigerung. Der wunderschöne Abend klang am indischen Buffet mit vielen guten Gesprächen aus.


2017-10-28-3



Fastenessen in der Gemeinde St. Bernhard in Mainz Bretzenheim am 9. März 2014

Am ersten Fastensonntag fand wieder das traditionelle Fastenessen für die Pfarrgruppe Zaybachtal im Gemeindesaal in St. Bernhard zu Gunsten des Projekt Indienhilfe e.V. statt. Für das leibliche Wohl war mit einer Gemüsesuppe und einem Hühnchencurry mit Reis bestens gesorgt. Mehr als 60 Mitglieder der Gemeinden und Gäste ließen sich das Essen schmecken und spendeten insgesamt 500€ für das Projekt Indienhilfe e.V., das verschiedene Schulprojekte in Kalkutta unterstützt. Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern des Vokalensembles Leichtsinn, die das Essen vorbereitet hatten. Ein Vergelt‘s Gott allen Spender!







Fr. James Mathew -  Nitika Don Bosco, Kolkata, India:

EVENTFUL MONTHS IN DB SERVE
Jan – May 2013

Fr. James Mathew, DB-SERVE,
DON BOSCO NITIKA,
52 A, RNC Road, Kolkata 700 015, INDIA
+91 9831 557 556
james.nitika@gmail.com

WE REOPENED in January - all the 1270 students were given school fees and stationery and moneyfor books and uniform – an average of 800 rupees per students– they include:
850 students of db serve
250 students sponsored in the neighbourhood
170 college students spread all over Bengal

New admissions completed, the classes went on in earnest with monthly tests and competitions!

Sponsored children: Special attention given to them - each one was given a set of uniform (costing 350 rupees) andnutritional packets worth 250 rupees

GULNAR ARA - GIRLS WHO IS A RAY OF HOPE:
On 1 May 2013 a courageous class xi students who wants to help others in herneighbourhood – under her direction we branch out to the slums opening db-serve bibi bagan – in her own little home - eventually we hope to have a centre ineach of the slums around!

TAILORING PICNIC: On Sunday 5 May 2013: picnic for the tailoring students – to christain church at bandel, mulsim mosque at Imam para, Hindu temple in Belurmath – a day of fun and relaxation and a day to grow inlearning to live together

STAFF OUTING: To prepare for the students day, the staff had a day out on 1 May 2013 - to plan and have fun!

SATURDAY MELA: the 350 children from the slums who come every Saturday – treated to day of games and snacks – on 4 May – before closing for summer vacation –

TAILORING ANIMATION: May 2013 - One day special animation for the tailoring students on the way out to face thechallenges of the world. Topics discussed: Path to Happiness – Be the best you are!

TAILORING FAREWELL: Wednesday 8 May 2013 - 12 senior girls passed out of the two year tailoring course – each was given a tailoring machinetogether with certificate and a sum of 1500 each to begin a centre of their own

STUDENTS DAY: 10 May 2013–700 students in 17 groups – animated by 46 staff for 3 hours of games and fun! that was students day 2013 – all welcomed with ice cream and bun– sustained by glucose lime juice – rich snacks(60 Rs/ per plate) and fabulous prizes (80 Rs/per person) – individualprices for 200 students worth 250 Rs/!



20 Jahre Projekt-Indienhilfe-Jubiläumsfeier am 20.10.2012 in Günzburg


Günzburger Zeitung vom 27.10.2012:

Projekt IndienhilfeIn 20 Jahren 150000 Euro gesammelt Verein unterstützt Schulprojekte für Straßenkinder2012Zeitung Die Vorstandsmitglieder des Vereins Projekt Indienhilfe, der seinen Sitz in Günzburg hat, haben zur 20-Jahr-Feier indische Gewänder angezogen: (von links) Albrecht Clement (Beisitzer), Heidrun Abel (2. Vorsitzende), Christian Pachtner (Kassenwart), Michaela Spörl (Schriftführerin), Alexander Rein (1. Vorsitzender), Julia Rein (Beisitzerin) und Bärbel Pachtner (Beisitzerin).

Günzburg Vor wenigen Tagen haben 35 Mitglieder und Freunde des Günzburger Vereins Projekt Indienhilfe bei ihrer Jahresmitgliederversammlung im Sozialzentrum in der Zankerstraße ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Seit 1992 unterstützt der Verein, der 28Mitglieder zählt, Schulprojekte für Straßenkinder in Kalkutta (Indien). Bei einem halbjährigen Aufenthalt von Michael Spörl und Heidrun Abel 1992 in Kalkutta entstand damals die Idee, zu Hause bei Familien und Freunden für die Slumprojekte in Kalkutta Geld zu sammeln. In den vergangenen 20 Jahren wurden so insgesamt circa 150000 Euro gesammelt und an die Slumprojekte in Indien ausgehändigt. Alexander Rein berichtet von seiner Reise nach Kalkutta Nach einer Begrüßung durch die 2. Vorsitzende Heidrun Abel berichtete Alexander Rein, untermalt von Kurzfilmen und Fotos, von seiner Reise nach Kalkutta im Februar dieses Jahres. Die Gäste genossen im Anschluss an die formalen Berichte von Kassenwart Christian Pachtner und Protokollführerin Michaela Spörl ein indisches Mittagessen mit Curry und Yogitee. Im Namen der Slumkinder freut sich der Verein über Spenden. Die Kontaktadresse lautet: Projekt Indienhilfe e.V., Konto Nr. 0006860753, Dt. Apotheker- und Ärztebank, BLZ 600 906 09. (zg) Weitere Informationen zu den Projekten in Kalkutta finden sich auf der Homepage des Vereins unter www.Projekt-Indienhilfe.de


Fastenessen in den Gemeinden St. Bernhard und St. Georg in Mainz Bretzenheim am 7. März 2010

Am Sonntag, 7.März 2010 richtete das Projekt Indienhilfe e.V. das Fastenessen in den beiden katholischen Gemeinden in Mainz-Bretzenheim aus und konnte so den Verein einem größeren Personenkreis in Mainz bekannt machen. Das Fastenessen hat in den beiden Bretzenheimer Gemeinden Tradition und wird seit mehreren Jahren von verschiedenen Gruppen organisiert. Nach dem Gottesdienst kamen ca. 90 Personen in das benachbarte Gemeindezentrum. Im Anschluss an einen Willkommensgruß von Albrecht Clement stellte Heidrun Abel in kurzen Worten den Verein vor und beschrieb die Eindrücke Ihrer letzten Reise nach Indien (Dezember 2009). Nach einem Tischgebet von Pfarrvikar David Rühl genossen die Gäste Hühnchen-Curry, Linsengemüse und einen Gemüseeintopf mit Würstchen. Schon während des Essens entwickelten sich ausführliche Gespräche mit Michaela Spörl und Heidrun Abel. Im Anschluss diskutierten die beiden eifrig mit den Besuchern an den Plakatwänden, auf denen die unterschiedlichen Projekte vorgestellt wurden. Zudem wurde eine Bilderpräsentation von Heidruns Reisephotos gezeigt und von mehreren Besuchern interessiert verfolgt. Die Gäste zeigten sich beeindruckt mit wie viel Initiative und Engagement der Verein die Projekte unterstützt.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir dem Pfarrgemeinderat für seine Unterstützung aussprechen. Die Kochaktion wäre nicht möglich gewesen, wenn uns nicht Uschi und Manfred Alflen, Gabi und Bernhard Kiefer, Silke und Roman Rolke, Christiane Adelfinger und Angela Clement tatkräftig unterstützt hätten. Vielen Dank! Besonders bedanken möchten wir uns natürlich bei den Gemeindemitgliedern für ihre großzügigen Spenden und sind froh, insgesamt 600€ an unsere Projekte überweisen zu können



2017-10-28-1


2017-10-28-2


2017-10-28-4









Fastenessen2

Fastenessen1






2012FrJamesMathew












































Fastenessen1


Fastenessen2.jpg